Äußerst ungewöhnliche Büroräume

Ein außergewöhnliches Vorhaben zwischen Dienstleistung und Industrie

In Rennes sind unter Verwendung der Trennwand H9, die aufgrund ihrer zahlreichen Vorteile – wie z. B. technische Eigenschaften, Modulierbarkeit, Eignung für hohe Räume und akustische Eigenschaften ihrer Füllungen – ausgewählt wurde, äußerst ungewöhnliche Büroräume entstanden.

Das Projekt erscheint einfach: Ein ehemaliges Lager mit einer Fläche von mehr als 700 m2 in Büroräume umwandeln. Die Gebäudeproportionen machen es dabei erforderlich, das Glasdach zu erhalten, damit überall natürliches Licht einfällt. Das riesige Metallgerüst muss ebenfalls erhalten bleiben, damit der industrielle Charakter des Orts fortbesteht.

Mitten in einem Lagerraum: ein Glashaus aus H9-Trennwänden

“Wir wollten dem Unternehmen mit dieser Neugestaltung einen Mehrwert bieten”, erklärt der Architekt. “Wir haben daher vorgeschlagen, innerhalb dieses riesigen Raums ein Glashaus zu bauen, das sich unter der zentralen Glasfläche befindet und in dem die Marketing- und Kreativabteilungen Platz finden; in gewisser Weise ein kreatives Goldfischglas!”

Im Randbereich des Gebäudes befinden sich auf beiden Seiten des 3 Meter breiten Glashauses klassische Büroräume mit einer Höhe von 5,5 Metern … und alles wurde mit der H9-Trennwand gestaltet.

Entdecken sir die H9 trennwand

Fotos nicht vertraglich bindend

Loginfür den Weltraum

Vergessenes Passwort x